Viele Eltern fragen, was sie tun können, damit ihr Kind nicht so kurzsichtig wird, wie sie selbst. Am Wichtigsten ist eine ganz exakte Kinder-Augenglasbestimmung mit genauer Messung der Abweichungen der Sehachsen in der Ferne und in der Nähe. Vor allem eine Nah-Esophorie, d.h. ein verstecktes Schielen nach Innen in der Nähe, führt oft zu einer extrem rasch ansteigenden Kurzsichtigkeit. Mit verschiedensten Methoden wird heute versucht, das Fortschreiten einer Kurzsichtigkeit (Myopie-Progression) zu verlangsamen, bzw. zu verhindern. Bifokal- oder Aktivgläser für Kinder: Diese Gläser nehmen dem kindlichen Sehen den Stress in der Nähe. Sie sind vor allem für die Kinder angebracht, die in der Nähe (versteckt) nach Innen schielen (Nah-Esophorie). Sie führen zur Verlangsamung der Myopie- Progression. Medikamente, wie z.B. Atropin: Dieses wird wegen der Nebenwirkungen selten als Dauermedikation verwendet. Sphärische formstabile oder sphärische weiche Kontaktlinsen: Diese führen durch eine Abflachung der Hornhaut nur zu einer vorrübergehenden Verbesserung, bzw. Verlangsamung der Kurzsichtigkeit. Die Längenzunahme des Augapfels wird durch die Verwendung von sphärischen Kontaktlinsen nicht beeinflusst. Ortho-K-Kontaktlinsen: Die Orthokeratologie ist die vielversprechendste Methode bezüglich der Verlangsamung der Kurzsichtigkeit. Durch das Tragen von Ortho-K-Linsen ergibt sich für das Auge eine völlig andere optische Abbildung. Dadurch wird das Längenwachstum des Augapfels wesentlich weniger stimuliert als beim Tragen von Einstärken-Brillengläsern oder sphärischen formstabilen oder weichen Kontaktlinsen. Formstabile oder weiche asphärische Mehrstärken-Kontaktlinsen mit dem Fernzentrum in der Mitte: Durch sie gibt es für das Auge eine ähnliche optische Abbildung wie beim Tragen von Ortho-K- Linsen. Allerdings liegen hier – im Gegensatz zur Myopie-Kontrolle mit Ortho-K-Linsen - noch keine Studienergebnisse vor. Stark asphärische Brillengläser (Brillengläser mit extremer Abflachung zum Rand hin): Leider liegen hier noch keine Studienergebnisse vor, die Abbildung geht jedoch leicht in Richtung der optischen Abbildung der Orthokeratologie-Kontaktlinsen. Lassen Sie sich bezüglich der speziellen Kurzsichtigkeit (Myopie) Ihres Kindes von unserem Fach-Team beraten.
© Sieber 2020
Öffnungszeiten Mo - Fr: 09:00 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr Sa: 09:00 - 13:00 Uhr
Gerne vereinbaren wir auch Termine sowie Hausbesuche außerhalb der Öffnungszeiten zwischen 6:00 und 20:00 Uhr.

Myopiekontrolle - STOP Kurzsichtigkeit

Bahnhofstraße 24 82131 Gauting 089 850 56 88 mail@sieber24.de
© Sieber 2020
Find us on facebook
Öffnungszeiten Mo - Fr: 09:00 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr Sa: 09:00 - 13:00 Uhr
089 850 56 88   mail@sieber24.de
Gerne vereinbaren wir auch Termine sowie Hausbesuche außerhalb der Öffnungszeiten zwischen 6:00 und 20:00 Uhr.
Viele Eltern fragen, was sie tun können, damit ihr Kind nicht so kurzsichtig wird, wie sie selbst. Am Wichtigsten ist eine ganz exakte Kinder- Augenglasbestimmung mit genauer Messung der Abweichungen der Sehachsen in der Ferne und in der Nähe. Vor allem eine Nah-Esophorie, d.h. ein verstecktes Schielen nach Innen in der Nähe, führt oft zu einer extrem rasch ansteigenden Kurzsichtigkeit. Mit verschiedensten Methoden wird heute versucht, das Fortschreiten einer Kurzsichtigkeit (Myopie- Progression) zu verlangsamen, bzw. zu verhindern. Bifokal- oder Aktivgläser für Kinder: Diese Gläser nehmen dem kindlichen Sehen den Stress in der Nähe. Sie sind vor allem für die Kinder angebracht, die in der Nähe (versteckt) nach Innen schielen (Nah-Esophorie). Sie führen zur Verlangsamung der Myopie-Progression. Medikamente, wie z.B. Atropin: Dieses wird wegen der Nebenwirkungen selten als Dauermedikation verwendet. Sphärische formstabile oder sphärische weiche Kontaktlinsen: Diese führen durch eine Abflachung der Hornhaut nur zu einer vorrübergehenden Verbesserung, bzw. Verlangsamung der Kurzsichtigkeit. Die Längenzunahme des Augapfels wird durch die Verwendung von sphärischen Kontaktlinsen nicht beeinflusst. Ortho-K-Kontaktlinsen: Die Orthokeratologie ist die vielversprechendste Methode bezüglich der Verlangsamung der Kurzsichtigkeit. Durch das Tragen von Ortho-K-Linsen ergibt sich für das Auge eine völlig andere optische Abbildung. Dadurch wird das Längenwachstum des Augapfels wesentlich weniger stimuliert als beim Tragen von Einstärken-Brillengläsern oder sphärischen formstabilen oder weichen Kontaktlinsen. Formstabile oder weiche asphärische Mehrstärken-Kontaktlinsen mit dem Fernzentrum in der Mitte: Durch sie gibt es für das Auge eine ähnliche optische Abbildung wie beim Tragen von Ortho-K-Linsen. Allerdings liegen hier – im Gegensatz zur Myopie-Kontrolle mit Ortho-K- Linsen - noch keine Studienergebnisse vor. Stark asphärische Brillengläser (Brillengläser mit extremer Abflachung zum Rand hin): Leider liegen hier noch keine Studienergebnisse vor, die Abbildung geht jedoch leicht in Richtung der optischen Abbildung der Orthokeratologie- Kontaktlinsen. Lassen Sie sich bezüglich der speziellen Kurzsichtigkeit (Myopie) Ihres Kindes von unserem Fach-Team beraten.